Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

26.10.2019 1400 Linden und Ulmen für den Klimawald

Armin und Christiane Latendorf, Wenke Brüdgam und Ingrid Hoffmann mit ihren Waldaktien

Bei Sehlen auf Rügen wurden im Rahmen des Projektes eines „Klimawaldes“ 1400 Linden und Ulmen gepflanzt. Die Aktion war eingebettet in die Woche der Nachhaltigkeit, die auch vom Landkreis unterstützt wurde.
Hier wird eine Fläche von einem Hektar aufgeforstet. Die Teilnehmer haben mindesten eine Waldaktie im Wert von zehn Euro übernommen.
Auch Mitglieder unserer Fraktion nahmen teil, pflanzten eifrig eine Menge Bäumchen und setzten damit ein Vorhaben um, welches auf der Sommerklausur beschlossen worden war. Denn: „Nur reden hilft nicht!“ so Fraktionsvorsitzende Christiane Latendorf.

18.10.2018 Bäumchenfest der Hochschule Stralsund

Beim 13. Bäumchenfest der Hochschule Stralsund wurde neben den Stralsunder Mitgliedern unsere Fraktion, von der Vorsitzenden Christiane Latendorf vertreten, die sich besonders freute, dass der kleine Anton, unser Patenkind des Bäumchenfestes, den gleichen Namen wie Ihr jüngster Urenkel hat. Das gesponsorte Bäumchen ist in diesem Jahr für alle Kinder, da langsam der Platz an der Hochschule knapp wird.

1.9.19 Ausstellungseröffnung Gerg Elsner in Prora

Im Auftrag der Fraktion nahm Geschäftsführer Armin Latendorf an der Eröffnung die Sonderausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen – Georg Elser und das Attentat vom 08. November 1939“ teil. Das Dokumentationszentrum Prora zeigt darin die Geschichte des einzeln agierenden und weniger bekannten Widerstandskämpfers Georg Elser und seiner Tat im Münchener Bürgerbräukeller, die scheiterte weil Hitler diesen kurz vor der Explosion verließ. Die Ausstellung wurde durch Joachim Ziller, von der Georg-Elser Gedenkstätte Königsbronn und der Vorsitzenden des PRORA-ZENTRUMS, Kerstin Kassner, MdB eröffnet.

________________________________________________________________________________

1.8. Barth Hafentage und Darssbahndemo

Die Fraktion wurde bei der traditionellen Dampferfahrt bei den Hafentagen durch die Fraktionsvorsitzende und den Fraktionsgeschäftsführer vertreten, bei der eine ganze Reihe von Gesprächen mit Verantwortungsträgern der Kreispolitik über in naher Zukunft zu fällende Entscheidungen des Kreistages geführt werden konnten. Bei der Ankunft der "Tour de natur", einer Radfahrdemo durch die nördlichen Bundesländer, auf dem Marktplatz konnten sie denn auch Flagge bzw. Banner zeigen bei der Unterstützung der Barther  für die Darssbahn.

________________________________________________________________________________

20.7. Sommerklausur

Im Homeland Bremerhagen des Chamäleon-Vereins Stralsund führte die Fraktion ihre Sommerklausur durch. Die Zusammenkunft diente vor allem dem Kennenlernen der alten und neuen Fraktionsmitglieder aber auch erste Beratungen zur Zielsetzung und Arbeit im neugewählten Kreistag und seinen Gremien. Die aus der Fraktion ausgeschiedenen langjährigen Mitglieder Horst Badendieck und Dieter Holz wurden mit einem großem Dankeschön verabschiedet. Ein Dank gilt auch den Verein für die gute Betreuung.

________________________________________________________________________________

8.5. Tag der Befreiung

Landkreisweit nahmen Mitglieder der Fraktion an den Gedenkveranstaltungen zum 74. Jahrestag der Kapitulation der faschistischen deutschen Wehrmacht, dem Tag der Befreiung teil. So in Bergen, Barth und Sassnitz . In Stralsund war unter anderem ein Atache der Russischen Förderation Gast der Gedenkveranstaltung am Neuen Markt.

_____________________________________________________________________________________

1.5. 2019 Gedenkmarsch wider das Vergessen

An der Kranzniederlegung beim Gedenkmarsch wider das Vergessen beteiligte sich auch unsere Fraktion. Die Fraktionsvorsitzende und das Vorstandsmitglied Wenke Brüdgam legten Gebinde an der KZ Gedenkstätte Barth nieder. Bei der Abschlusskundgebung in Ribnitz Damgarten wurde an die Ereignisse im Jahre 1945 erinnert als der Marsch der Häftlinge des KZ Aussenlagers in der Stadt mit der Befreiung der Menschen endete.
_____________________________________________________________________________________

22.4. 2019 Osterspaziergang auf der Sassnitzer Mole für den Frieden

Auch in diesem Jahr trafen sich in Sassnitz auf der Mole Menschen, um ihrem Willen zum Frieden Ausdruck zu verleihen. Über 120 alte und junge Leute sahen die Tauben als Zeichen des Willens für eine friedliche Welt in den strahlend blauen Himmel steigen. An unsere Fraktionskollegen/innen Katin Breitenfeldt, Dieter Holtz und Bürgermeister Frank Kracht ein großes Danke für ihre aktive Mitarbeit in der Friedensinitiative Sassnitz zur Vorbereitung des diesjährigen Oster-Friedens-Spazierganges.  Aus unserer Fraktion waren, außer den schon genannten, Fraktionsvorsitzende Christiane Latendorf, Dr. Wolfgang Weiß und unsere Sachkundigen Andrea Kühl, Kevin Zenker u. Uwe Dalski dabei.

6.4.19 Gesamtmitgliederversammlung KoFo

Unsere Fraktion war auf der Gesamtmitgliederversammlung des Kommunalpolitischen Forum Mecklenburg-Vorpommern mit etlichen Mitgliedern stark vertreten. In Broderstorf wurden die neuen Vorstandmitglieder gewählt. Neue und alte Vorsitzende ist Jeannine Rössler aus Tutow. Unsere Fraktionsvorsitzende, die die Versammlung leitete, wurde als Vorstandsmitglied mit Dank verabschiedet. Sie stellte sich nicht wieder zur Wahl. Aus Vorpommern-Rügen wird Christa Labouvie im neuen Vorstand mitwirken. 

_____________________________________________________________________________________________

Carlotta und Miriam

02.04.19 Landesvertretung MV zu Prora Dokumentationszentrum

Auf Einladung der Bevollmächtigten Mecklenburg-Vorpommerns beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin und der Vorsitzenden des Vereins Bildungs- und Dokumentationszentrums Prora e.V., Sonja Steffen (MdB) fand  in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern die Informationsveranstaltung ERINNERUNGSORT PRORA – VOM GEPLANTEN „KdF-SEEBAD“ ZUR WOHLFÜHLOASE statt.

 Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das große Engagement der beiden Vereine Prora-Zentrum e. V. und Dokumentationszentrum Prora e. V., die in den vergangenen Jahren trotz schwieriger und zum Teil widriger Bedingungen die Erinnerung an die unterschiedlichen historischen Ebenen Proras wachgehalten, diese vielen tausend Besucherinnen und Besuchern vermittelt haben und die nun unter dem Dachverband Bildungs- und Dokumentationszentrum Prora e. V. zusammenarbeiten werden.

Dass der Landkreis Vorpommern-Rügen das Projekt nachhaltig unterstützt und  die Trägerschaft für die Sanierung übernehmen wird, ist nicht zuletzt dem Wirken unserer Fraktion im Kreistag zu verdanken. Unser Fraktionsmitglied Karin Breitenfeldt, die im entsprechenden Ausschuss maßgeblich mitgewirkt hat, nahm an der Veranstaltung in Begleitung der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner teil.

_____________________________________________________________________________________

Carlotta und Miriam

1.4.19 Ausstellungseröffnung "Swedish Dads"

Ausstellungsfoto

Die Fotoausstellung  „Swedish Dads“ des Fotografen Johan Bävman zeigte im SOS- Familienzentrum Grimmen Aufnahmen von Vätern in der Elternzeit mit ihren Kindern. Kurze Texte  unter den Bildern gaben Eindrücken und Erfahrungen der Männer wieder und warum ihnen die Elternzeit wichtig war.

 Nach den Grußworten der Sozialministerin Stefanie Drese, der Einrichtungsleiter*innen Frau Claussen und Herrn Fromm u. des Landrates Stefan Kerth, sowie der Einführung von unserem Fraktionsmitglied  Wenke Brüdgam konnten wir die Bilder mit den Texten auf uns wirken lassen.

Die Bilder regten zum Nachdenken über Partnerschaft, Familie und Gleichstellung an. Die Idee einer ähnlichen Ausstellung „Pommern-Dads“ wurde von den Besuchern begrüßt. Der Aufforderung dazu Fotos einzusenden sollten viele Väter und Mütter folgen. 

_____________________________________________________________________________________

27.3.19 Infoabend Darssbahn in Barth

Unsere Fraktionsvorsitzende Im KT Christiane Latendorf ging auch ohne Einladung zu einer Informationsveranstaltung zur Darssbahn in Barth. Die Ebene des Kreistages gehört einfach auch dazu, fanden wir. MdL Mignon Schwenke, vekehrspolitische Sprecherin der LINKEN im LT war an ihrer Seite.  Dietmar Eifler (MdL-Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit u. Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion) mit Patrick Dahlemann (MdL-Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern) hatten dazu eingeladen. Dr. Joachim Trettin,Vorstandsmitglied - DB Regio AG, Landrat Dr. Stefan Kerth, Bürgermeister Friedrich-Carl Hellwig, UBB Geschäftsführer Joergen Boße und Vertreter der BI "Keine Bahn ist keine Lösung" waren geladene Gäste zu diesem Forum. Viele Bürger/innen aus Barth und Umgebung waren ebenfalls gekommen, auch unsere Stadtfraktion war dabei und der Rathaussaal war fast zu klein. Neben den Befürwortern der Darßbahn waren auch Kritiker dieses Projektes anwesend, die im Anschluß an die Veranstaltung noch das Gespräch mit den Einladern suchten. Berechtigte Anfragen zur durchgängigen Linie von Barth nach Stralsund oder Verbesserung der Situation im Bahnhof Velgast blieben unbeantwortet. Gut war, dass die Anwesenden mit klaren Worten über den Sachstand informiert wurden, und die Aussage des Bahnchefs der DB, dass der Zugverkehr nicht zum Jahresende eingestellt wird. Nun liegt alles in der Hand von Bund und Land, dort müssen die Verträge unterzeichnet werden. Laut Aussage von Dahlemann steht das kurz bevor.

_____________________________________________________________________________________________

20.3.19 Kommunalpolitischer Abend

Beim kommunalpolitischen Abend der Landtagsfraktion in Liepen an der Peene ging es vor allen um die Finanzausstattung der Kommunen in den nächsten Jahren. Führende Vertreter der beiden kommunalen Spitzenverbände Städte- und Gemeindetag MV und Landkreistag MV gaben Einblick in die Verhandlungen mit der Landesregierung zur Novellierung des Finanzausgleichsgesetzes. Das Ergebnis, welches frühestens 2020 greifen kann, muss noch durch den Landtag beschlossen werden. Es sieht wesentliche Verbesserungen für Städte und Gemeinden aber auch Landkreise vor.
Für unsere Fraktion nahmen die Fraktionsvorsitzende und ihre Stellvertreterin Christiane Latendorf und Wenke Brüdgam, der sachkundige Einwohner Rolf Zaspel sowie der Geschäftsführer teil.

_____________________________________________________________________________________________

27.1. Kranzniederlegung am Ehrenmal Barth

Bundespräsident Roman Herzog erklärte am 3.Januar 1996 aus Anlass den Jahrestages der Befreiung der Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau im Jahre 1945 durch Soldaten der Roten Armee den 26.Januar zum bundesweit gesetzlich verankerten Gedenktag. An der Gedenkstätte des KZ- Barth legten auch in diesem Jahr bei der offiziellen Gedenkveranstaltung Mitglieder unserer Fraktions Blumen nieder. Neben den Kreistagsmitgliedern Christiane Latendorf und Wenke Brüdgan waren noch weitere 3 sachkundige Einwohner dabei. Schülerinnen aus Barth rezitierten unter anderem das Gedicht Kinderschuhe aus Lublin welches wie kaum ein anderes die Schrecken und Unmenschlichkeit der Zeit des Nationalsozialisms in Deutschland reflektiert. Weitere Redner unter anderem der Pfarrer der Stadt wiesen auf die Gefahren hin, die sich in unserer heutigen Gesellschaft abzeichnen u. mahnten alles zu tun für ein friedliches Nebeneinander. Auch in der Stadt Sassnitz gab es eine Gedenkveranstaltung zum Thema unter anderem mit Fraktionsmitglied und Bürgermeister Frank Kracht.

_____________________________________________________________________________________________

25.1. 2019 Neujahrsempfang des Landkreises VR

Über 400 Gäste  aus den Bereichen Ehrenamt Wirtschaft und Politik waren der Einladung der Kreistagspräsidentin und des Landrates nach Trinwillershagen gefolgt. So auch etwa 10 Mitglieder unserer Fraktion. Das Motto des Abends war "Mit Lichtgeschwindigkeit in die Zukunft", wobei ungeklärt blieb ob der Landrat dabei seine ironische Ader bemüht hatte.
Der Redebeitrag der Bundeskanzlerin war an einigen Stellen durchaus amüsant, so als sie über das Kuckucksei des letzten Landrates witzelte, und darüber verwundert, war warum nordeln. im Kreisloge kein Ausrufezeichen statt des Punktes vergönnt war.
Wichtigster Punkt des Abends waren allerdings wie immer Ehrungen von Bürgern des Landkreises. Neben zahlreichen Ehrenamtlern aus verschiedenen Regionen des Landkreises wurde Petra Voss als Frau des Jahres 2018 für ihr langjähriges Engagement im Stralsunder Hospizverein und ihre Verdienste um den Bau eines stationären Hospizes in der Hansestadt ausgezeichnet. Der Kulturpreis des Landkreises ging an Klaus Möbus für seine Verdienste um das Theater Putbus. Sportler des Jahres wurde der 19jährige Klas Ole Lass vom Stralsunder Ruderclub, der im  vergangenes Jahr Junioren-Weltmeister und Deutscher Meisterwurde. Die Ehrungen nahmen der Landrat Dr Stefan Kerth, die Kreistagspräsidentin Frau Köster und die Bundeskanzlerin Angela Merkel vor.
Bei vielen Gesprächen und in gelöster Stimmung ging die Veranstaltung dann bis in den späten Abend weiter.
_____________________________________________________________________________________