Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

9.12. Fraktionssitzung mit Diskussion des Nahverkehrsplanes

Ein Thema der regulären Fraktionsitzung war der Entwurf des Nahverkehrsplan Vorpommern-Rügens. Dazu stand Herr Langkammer, der ÖPNV-Beauftragte der Kreisverwaltung, kompetent Rede und Antwort. Vertreter der Betriebräte der drei Nahverkehrsunternehmen des Landkreises, KVG, RPNV und SWS stellten ihre Sicht der Dinge dar. Als Gäste konnten wir ausserdem zahlreiche Vertreter der LINKEN Bürgerschaftsfraktion der Hansestadt Stralsund begrüßen.

 

 

..................................................................................................................................................

23.-24.11.2013 Landesparteitag in Greifswald

Auf dem Parteitag der Landesverbandes unserer Partei wurden neben der Wahl des Vorstandes und der Wiederwahl der Vorsitzenden, die ersten Weichen für die Europa- und Kommunalwahlen 2014 gestellt.
Unsere Fraktion war durch die Kreistagsmitglieder Wenke Brüdgam-Pick, Bernd Buxbaum und Wolfgang Weiß sowie die sachkundigen Einwohner Ingrid Hoffmann, Doris Lieger, Rolf Zaspel und Armin Latendorf vertreten.

 

.........................................................................................................................................

 

16.11.2013 Klausurtagung der Bürgerschaftsfraktion Stralsund

zu Gast auf Hiddensee

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Frank Kracht nahm an der Fraktionsklausur  der Linksfraktion der Hansestadt Stralsund gemeinsam mit dem Fraktionschef im Landtag Helmut Holter, seinem Landtagskollegen Andre Brie und der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner teil.
Es wurden dabei auch Themen diskutiert die nicht nur die Hansestadt betreffen sondern auch aktuelle Probleme vor Ort und im Landkreis.

.........................................................................................................................................

 

15.11.2013 Tourismustag in Sellin

Auch "Dat söte Länneken" war Thema

Unter den 180 Teilnehmern des 18. Tourismustages in Sellin waren auch Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, sowie die Mitglieder des Kreistages der Linksfraktion Christiane Latendorf, Karin Breitenfeldt, Frank Kracht und Wolfgang Meyer zu gegen. Im Anschluss der Beratung machte Wolfgang Meyer, Vorsitzender des Kulturausschusses in der Stralsunder Bürgerschaft, deutlich, dass die Weltkulturerbe- und Hansestadt Stralsund als Tor zur Insel Rügen eine besondere Beutung für die wechselseitige touristische Erschließung der Region hat. „ Darum müssen wir gemeinsam überlegen, wie wir die Weichen richtig stellen um den Tourismus mit - und füreinander erfolgreich zu gestalten. Die Linksfraktion der Bürgerschaft Stralsund wird sich am Wochenende in ihrer Klausurtagung auf der Insel Hiddensee weiter mit dem Thema, Entwicklung des Tourismus und Verbesserung der touristischen Infrastruktur beschäftigen“ so Wolfgang Meyer.

 

.........................................................................................................................................

 

06.11.2013 Forum Feminarum in der Kreisstadt

Kostüm trifft Robe

In unserem Kreis gibt es viele aktive Frauen, das zeigte sich bei diesem gemeinsamen Projekt verschiedener Organisationen der Hansestadt, wie auch der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Hansestadt. Interessante Themen, und nicht nur für Frauen bot das Forum für die Teilnehmer der Veranstaltungen. Das zweite Mal konnte die Fraktionsvorsitzende ihre Einladung wahrnehmen und Gast sein. Das Thema "Kostüm trifft Robe" versprach eine interessante Gegenüberstellung zweier Berufsgruppen unseres Kreises. Hochinteressant war.en die zwei unterschiedlichen Wege- der Künstlerin, deren Lebensweg im Osten begann und der Juristin, die aus Hessen kam, und nun hier in Stralsund ihre Heimat gefunden haben.

Anette Gerhardt, Sängerin am TheaterVorpommern und Birgit Lange-Klepsch, Vorsitzende Richterin am Landgericht Stralsund berichteten engagiert über ihre Berufung und stellten sich den Fragen der zahlreichen Besucherinnen. Auch die Sorgen um den Weiterbestand der Theaterlandschaft spielten eine Rolle und der Umgang mit Straftätern, sowie die Verantwortung der Justiz. Eine Führung durch das Theater rundete das interessante Forum ab, dem in der Zukunft auch viel Erfolg zu wünschen ist.

.........................................................................................................................................

 

30.10. Lebens- und liebenswerte Kommunen mit leeren Kassen

Aufgabengerechte Finanzausstattung sichern!

Gemeinsam mit dem Kommunalpolitischen Forum führte die Kreistagsfraktion eine Weiterbildungsveranstaltung zum Umgang mit den Kommunalfinanzen und zum neuen FAG des Landes M-V durch. Egal ob Mitglied der Kreistagsfraktion, Mitglied der teilnehmenden Stadtfraktionen oder die anwesenden Bürgermeister der Gemeinden, alle stimmten der Referentin Jeannine Rösler MdL zu, dass der aktuelle Gesetzentwurf der Landesregierung in keinster Weise eine aufgabengerechte Finanzierung der Kommunen gewährleistet.

Es sollte nicht nur von kommunaler Selbstverwaltung geredet, sondern sie auch ermöglicht werden.

----------------------------------------------------------------------------------------

22.Oktober 2013 - Frei leben ohne Gewalt

Gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Motto der Ausstellung
Die Künstlerin stellt ihr Werk vor

Zu einer beeindruckenden Ausstellung hatte die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Frau Köppen zum Thema Gewalt in unserer Gesellschaft, besonders an Frauen und Kindern, gemeinsam mit der Malerin Frau K. Herzog aus Stralsund in das dortige Landratsamt eingeladen.

Emotional und tiefgründig sind die Werke der Künstlerin, die mit ihre Kunst den Opfern Mut machen will, sich aus der Gewalt zu befreien, egal ob sie psychisch oder physisch angewandt wird.Sie will mit ihrer Kunst die Gesellschaft wachrütteln. Dass die Scheu, sich diesem Thema zuzuwenden groß ist, zeigten die wenigen Teilnehmer. Von den Mitgliedern des Kreistages war nur unsere Fraktion durch die Fraktionsvorsitzende Christiane Latendorf vertreten.Ebenfalls anwesend waren die Leiterinnen der Frauenschutzhäuser die von ihrer Arbeit berichteten und sich vorstellten. Sie, die durch ihre Arbeit ständig mit dieser dunklen Seite der Gesellschaft immer wieder konfrontiert werden, waren sichtlich beeindruckt von den Werken der Künstlerin, die über die Entstehung ihrer Bilder mit leiser Stimme sprach.  

Die Ausstellung ist noch bis zum 25.11.2013 zu erleben.

 



Fraktionsmitglieder zum Erfahrungsausstausch in Sachsen-Anhalt

14. - 16. Oktober 2013

Mitglieder unserer Fraktion informierten sich auf einer Bildungsreise des kommunalpolitischen-forums M-V  in das benachbarte Sachsen - Anhalt über die dortige Kommunalpolitik.

Interessante Gespräche mit dem Landrat von Wittenberg , Bürgermeistern, Stadt- und Kreistagsabgeordneten, sowie der Landtagsfraktion wurden genutzt um Erfahrungen auszutauschen.  (Mehr»»»⇒)


20.9. - Neueröffnung des alten Schullandheimes

8 junge Menschen wollen das Schullandheim Bremerhagen wieder neu beleben. Fast ein Jahr war es hier sehr ruhig. Der Kreis hatte es schon vor Jahren geschlossen und an einen Verein verpachtet, der es nicht mehr weiterführen konnte. Nun hat der neue Verein das Areal gekauft und mit einem mutigen Konzept heute offiziell eröffnet. Zu den ersten Gästen gehörten neben Sponsoren und Offiziellen, Kerstin Kassner,(die es sich als Leiterin des Jobcenters trotz Urlaub nicht nehmen ließ bei diesem Start dabei zu sein) und die Gemeindevertreterin und Fraktionsvorsitzende im Kreistag VR Christiane Latendorf. Sie wünschen den jungen Leuten viel Erfolg und Unterstützung durch Wirtschaft, Politik und Schulen. Auch der Kreis und die Gemeinde Sundhagen stehen in der Verantwortung für dieses schöne Objekt und das anspruchsvolle Vorhaben, dass heute nach  der Besichtigung des Objektes mit dem Startschuss für die Pflanzung einer Streuobstwiese begann. Wir wünschen dem Abenteuerland Bremerhagen viel Erfolg.


 

13.9. - 7. Bäumchenfest an der Fachhochschule Stralsund

Die Bäumchen sind gepflanzt
Plan der Pflanzung

Auf Einladung der Fachhochschule Stralsund wurde unsere Fraktion durch die Fraktionsvorsitzende Christiane Latendorf, Fraktionsmitglied Wolfgang Meyer und dem Sachkundigen Rolf Zaspel auf dem Bäumchenfest vertreten. Es ist eine schöne Tradition auf dieser Veranstaltung für jedes im Laufe des Jahres neugeborene Kind von studierenden und beschäftigten Angehörigen der Fachhochschule einen Baum zu pflanzen. Unsere Fraktionsmitglieder haben dafür gespendet und so trägt das Bäumchen für einen neuen Erdenbürger dort jetzt einen Hinweis auf die Fraktion DIE LINKE im KT VR.
Ebenfalls auf dem Bäumchenfest anwesend waren unser Landtagsabgeordnete Andre Brie und die Bundestagskandidatin und Kreisvorsitzende der LINKEN des KV Vorpommern-Rügen Kerstin Kassner. Sie, sowie auch MdB Dietmar Bartsch, sowie unsere Kreistagsmitglieder Wenke Brüdgam-Pick und Lothar Pick waren ebenfalls mit einer Bäumchenspende dabei. 


 

2.9. - Fraktion lehnt Streichorgie ab

hier klicken für die Rede der Fraktionsvorsitzenden

Auf der Sitzung vom 2. September legte der Landrat dem Kreistag seine aufgrund einer Einsparforderung des Innenministeriums von Herrn Caffier erstellte Sperrliste von Posten im beschlossenen Haushalt des Landkreises zur Abstimmung vor. Verständlich, wenn man dadurch unbürokratisch der schwierigen Erstellung eines Nachtragshaushaltes aus dem Wege gehen kann.

Unverständlich allerdings, wenn er zum wiederholten Male Entscheidungen ohne Beteiligung der Gremien des Kreistages vorlegt. Mal sehen wie lange besonders die SPD-Abgeordneten diese Vorgehensweise weiter schlucken.
Unverständlich auch warum man sich in Vorpommern-Rügen gegen die Forderung aus Schwerin so wenig wehrt. War er nicht laut aller derer, die den Haushalt im Frühjahr erstellt bzw. ihre Zustimmung dazu gegeben haben bestmöglich aufgestellt?
Und auch der Inhalt der Sperrliste, welche weitestgehend auf dem Rücken der Beschäftigten erstellt wurde, wirft Fragen zur Machbarkeit auf.
Deshalb befürwortet unsere Fraktion keine weiteren Streichungen sondern will den Forderungen aus Schwerin entgegentreten um endlich eine aufgabengerechte finanzausstattung der Kommunen durchzusetzten.


 

1.8. - Arbeitsbesuch mit Bundespolitikern

Gregor Gysi mit Schülern aus Berlin
Besichtigung des Landwerhofes
Besuch im dazugehörigen Hofladen

Unser Fraktionsvorstand des Kreistages VR nutzte die Gelegenheit und lud die Mitglieder des Bundestages Gregor Gysi und Dietmar Bartsch, sowie die 3. Beigeordnete und Leiterin des Kommunalen Jobcenters Kerstin Kassner  zu einem Arbeitsbesuch auf den Landwerthof in Stahlbrode am Strelasund ein. Thema der Gesprächsrunde war die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region und die Schaffung von regionalen Kreisläufen in der Landwirtschaft. Rolf Haug der Betriebsleiter machte die Besucher mit dem Betrieb bekannt Beeindruckt waren die Gäste besonders von dem Schulbauerhof. Eine Gruppe junger Fußballer aus Berlin, die in den Ferien dort Quartier bezogen hatten, begrüßten die bekannten Bundespolitiker mit lautem Hallo und bestanden spontan auf einem Erinnerungsfoto. Der Bürgermeister der Gemeinde Sundhagen, Hajo Hahn hatte den Sportlern, wie er berichtigte, eine Trainingsmöglichkeit in der Nähe organisiert. Eine Verkostung der Produkte durfte natürlich auch nicht fehlen und beendete die gemeinsame Beratung.


Rote Karte für den Kreishaushalt



Wir zeigen dem Haushalt des Landkreises die Rote Karte, weil wir damit gegen die Unterfinanzierung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und das finanzielle Ausbluten unserer Städte und Gemeinden ein Zeichen setzen wollen. Die Kreistagsmitglieder tragen nicht nur die Verantwortung gegenüber dem Landkreis sondern gerade auch gegenüber den Bürgen in den Städten und Gemeinden die sie gewählt haben. Deshalb hat unsere Fraktion dem Kreishaushalt auf dem Kreistag am 29. April nicht zugestimmt. 

Tag des Gedenkens

Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee, brachte auch für die Insassen des Konzentrationslagers Barth Hoffnung, aber auch erhöhte Repressalien.

Dieser Tag des Gedenkens ist auch für unsere Region Denkanstoß um zu erkennen, wo unsere Verantwortung liegt

So treffen sich in Barth jedes Jahr Menschen um an diese schreckliche Zeit zu erinnern und darauf hinzuweisen, dass es unsere Verantwortung ist, so etwas nicht wiederholbar zu machen.

                                                    †  †   †   †


Unsere Fraktion auf dem Neujahrsempfang des Kreises 2013


EinenEinblick in die Aktivitäten unserer Fraktion erhalten sie unter dem Menüpunkt "Bitte wählen".